Project Description

Der Modulare, Differenzierte Einsatz Digitaler Werkzeuge Im Klassenzimmer

Im digitalen Klassenzimmer steht die Wissensvermittlung und Kompetenzförderung im Vordergrund. Damit Technologie im Klassenzimmer produktiv und gewinnbringend genutzt wird, sollte diese so simpel sein, dass sie in den Hintergrund tritt.

Gleichzeitig ist die technologische Anforderung hoch: sie muss flexibel, kompatibel und zukunftsorientiert entwickelt sein und unterschiedliche Nutzergruppen und Methoden in gleichem Maß optimal unterstützen. Ein Lehrerkollegium ist eine heterogene Gruppe, in der jede Lehrkraft unterschiedliche Kompetenzen und didaktisch methodische Präferenzen für das Unterrichten aufzeigt.

Damit jeder Lehrende in seiner individuellen Komfortzone unterrichten kann, ist es erforderlich, sich schrittweise mit den Möglichkeiten des digitalen Unterrichtens vertraut zu machen. Darauf aufbauend werden den Schülern Schritt für Schritt mehr Möglichkeiten geboten, mit schulischen oder eigenen digitalen Werkzeugen zu interagieren und sich Kompetenzen, mit und über Medien, anzueignen.

Das Stufenmodell von Promethean erklärt anschaulich einen möglichen Weg zum digitalen Unterrichten, bei dem sich jeder Lehrende wiederfinden kann. Der modulare Aufbau unterschiedlicher Anwendungen im Unterricht berücksichtigt sowohl die IT-Ausstattung des Klassenzimmers als auch die Präferenzen des Lehrenden.

Hier herunterladen.

< Zurück zur Liste